Laminat – Alleskönner oder Taugenichts?

Laminat erfreut sich großer Beliebtheit und kommt vielfach als Bodenbelag zum Einsatz. Insbesondere dessen Vielfalt und das Preis-Leistungs-Verhältnis sind für viele ausschlaggebende Argumente, sich für Laminat zu entscheiden. Um selbst eine fundierte Entscheidung treffen zu können, sollten Sie die Vor- und Nachteile von sowie Alternativen zu Laminat kennen. Wir vom Parkett Forum Darmstadt, Ihrem Profi für Parkett in Darmstadt, haben für Sie alle Vor- und Nachteile zusammengefasst sowie weitere wichtige Fakten zu Laminat gesammelt. 

Inhaltsverzeichnis

  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Laminat: Was ist das? 
  3. Wo kommt Laminat zum Einsatz?
  4. Laminat – Vorteile des Bodenbelags 
  5. Nachteile von Laminat 
  6. Alleskönner oder Taugenichts: Fazit

Das Wichtigste in Kürze

  • Laminat hat viele Vorteile wie einen günstigen Preis und Variationsvielfalt.
  • Allerdings hat der Bodenbelag auch Nachteile, zum Beispiel kann er nicht renoviert werden.
  • Ob Laminat oder ein andere Bodenbelag wie Parkett oder Rigid Boden passend für Sie ist, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab.
Laminat wird verlegt, ein Alleskönner oder Taugenichts
© andrey gonchar – stock.adobe.com

Laminat: Was ist das?

Laminatboden ist aus mehreren Schichten aufgebaut. Diese Schichten sind zwar stabilisierend, allein aber nicht tragfähig. Lediglich die versiegelte Deckschicht ist dafür gemacht, Beanspruchungen auszuhalten. Eine qualitativ hochwertige Deckschicht spricht dementsprechend oft auch für hochwertiges Laminat. Für die vielfältige Optik von Laminat ist Dekorpapier verantwortlich. Häufig wird hier eine Holzoptik imitiert. Sie erhalten Laminat aber auch in Steinoptik, Fliesenoptik oder mit Mustern. 

Wo kommt Laminat zum Einsatz?

Laminat kommt vor allem in Wohnräumen zum Einsatz, zum Beispiel im Wohn- und Schlafbereich. Aber auch in öffentlichen und viel genutzten Räumlichkeiten ist es möglich, qualitativ hochwertiges Laminat zu verlegen:

  • Büros
  • Verkaufsräume
  • Messehallen 
  • Gastronomie 

Herkömmliches Laminat ist nicht wasserbeständig und quillt bei Feuchtigkeit auf. Spezielles Feuchtraumlaminat hingegen ist so verarbeitet, dass Sie es auch in Bad und Küche einsetzen können.

Laminat – Vorteile des Bodenbelags 

  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Auch, wenn hochwertiges Laminat in der Regel etwas teurer ist, ist Laminat verglichen mit anderen Bodenbelägen sehr günstig

  • Unkomplizierte Verlegung

Laminat wird unkompliziert per Klick-System verlegt. Dadurch kann es, sofern es nicht verklebt wurde, wieder ausgebaut werden. Sowohl Verlegen als auch Abbauen gelingt auch Heimwerkerinnen und Heimwerkern

  • Variationsvielfalt

Laminat kann sämtliche Holzarten imitieren und ist überdies etwa in Steinoptik erhältlich. Sofern Sie tropische Hölzer bevorzugen, ist Laminat in entsprechender Optik sicher die nachhaltigere Variante. Besonders nachhaltig sind Sie allerdings mit Bambusparkett aus Darmstadt unterwegs, da es aus nachwachsenden Rohstoffen besteht.  

  • Hygienisch und pflegeleicht

Laminat ist ein schadstoffarmer Bodenbelag, der sehr pflegeleicht ist. Entsprechend geeignet ist Laminat für Allergikerinnen und Allergiker. Fegen und saugen oder nebelfeuchtes Wischen reichen aus, um den Boden zu reinigen. Wenn Sie eine Alternative zu Laminat suchen und auf eine unkomplizierte Pflege nicht verzichten möchten, kommt möglicherweise Rigid Boden aus Darmstadt für Sie infrage. Rigid Boden kann außerdem über sämtlichen Materialien verlegt werden, zum Beispiel auf Fliesen, Estrich oder alten Belägen. 

  • Widerstandsfähig

Laminat ist in verschiedenen Beanspruchungsklassen und damit auch als recht widerstandsfähige Ausführung erhältlich. Nicht umsonst wird Laminat auch in öffentlichen Räumen eingesetzt. Wenn Ihre Wahl nicht auf Laminat fällt, Sie aber nicht auf Robustheit verzichten möchten, ist Parkett eine gute Alternative. Insbesondere Hartholzparkett ist robust und langlebig. 

Nachteile von Laminat 

  • Feuchtigkeitsempfindlich 

Herkömmliches Laminat ist feuchtigkeitsempfindlich und kann bei Nässe aufquellen. Bambusparkett und Rigid Boden hingegen können Sie ohne Bedenken in Bad und Küche verlegen. 

  • Trittlautstärke 

Laminat ist vergleichsweise laut in seiner Trittlautstärke. Moderne Laminatböden sind meist bereits mit einem Trittschallschutz versehen, der einen hörbaren Unterschied ermöglicht. 

  • Keine Renovierung möglich

Laminat, das über mehrere Jahre hinweg im Gebrauch ist, zeigt Abnutzungsspuren wie Kratzer. Das passiert zwar auch bei Parkettböden, diese können Sie allerdings abschleifen und neu versiegeln. Dadurch haben Sie an Parkett deutlich länger Freude. 

  • Kein natürliches Material

Wenn Sie Wert auf ökologische Materialien legen, ist Laminat eher nicht die richtige Wahl. Bambusparkett oder andere Parkettarten sind dann die bessere Wahl für einen nachhaltigen und natürlichen Fußboden. 

Alleskönner oder Taugenichts: Fazit

Alleskönner oder Taugenichts – so einfach können wir Laminat nicht in eine Schublade stecken. Der Bodenbelag bringt viele Vorteile mit sich, aber natürlich auch Nachteile. Schlussendlich kommt es auf Ihre persönlichen Anforderungen sowie auf ästhetische Ansprüche an, welcher Bodenbelag für Sie passend ist. 

Wir vom Parkettforum Darmstadt können Ihnen Ihre Entscheidung nicht abnehmen. Gerne können Sie uns aber kontaktieren, damit wir Sie kompetent beraten und häufige Fragen fachlich versiert beantworten.