Böden von SR Parkett Darmstadt
Verlegen und wohlfühlen

Jetzt unverbindlich anfragen:

06151 - 860 300
Vor- und Nachteile verschiedener Bodenbeläge

Parkett versus Vinyl, Dielen oder Fliesen

Wer einen hohen Anspruch an Qualität und Natürlichkeit stellt, kommt um einen Boden aus Parkett nicht umhin. Im Gegensatz zu einem Boden aus Vinyl lässt sich ein Parkettboden aufbereiten und hält dadurch nahezu ewig. Ein Vinylboden von hoher Qualität kann darüber hinaus eine täuschend echte Holzoptik bieten. Preislich gesehen ist dieser günstiger und zieht einen geringeren Pflegeaufwand nach sich. Vorsicht ist bei billigen Vinyldielen geboten, da diese gesundheitsschädliche Weichmacher enthalten können.

Zwischen Dielen und Parkett bestehen nur wenige Unterschiede. Bei beiden Varianten handelt es sich um ein ein- oder mehrschichtiges Echtholz. Ein entscheidender Unterschied liegt aber im Format. Dielen sind wesentlich länger und weniger flexibel als Parkett, wodurch sich das Verlegen schwerer gestaltet. Dafür bieten sie durch ihre Länge eine besondere Optik.

Beim Parkett handelt es sich um einen Boden aus Echtholz. Das bedeutet, er besitzt eine sehr natürliche Anmutung und Haptik. Fliesen bieten diesen Charme in der Regel nicht, sind jedoch robuster und pflegeleichter. Sie besitzen eine gute Haltbarkeit und können starken Reinigern ausgesetzt werden. Einen Kompromiss liefern Fliesen mit Holzoptik.


Wie schützt man Parkett vor Feuchte, Nässe und Kratzern?

Einen zuverlässigen Schutz vor Kratzern bieten Möbelgleiter aus Filz, die unter den Möbeln angebracht werden. Ist der Parkettboden professionell mit Öl oder Wachs versiegelt, ist dieser vor Feuchtigkeit geschützt. Entstehen Kratzer, sollten diese mit Wachs versiegelt werden, da sonst Flüssigkeit in den Boden eindringen kann.


Parkettboden und Fußbodenheizung

Parkett ist aufgrund seines hohen Wärmeleitwertes hervorragend für Fußbodenheizungen geeignet. Besonders Holzarten mit niedrigem Quell- und Schwindverhalten eignen sich hervorragend für eine Fußbodenheizung.


Parkett und Trittschalldämmung

Wer unter seinem Parkettboden eine Trittschalldämmung bevorzugt, kann diese dort problemlos platzieren. Es ist lediglich darauf zu achten, dass eine Trittschalldämmung für Parkett verwendet wird, da diese auf die speziellen Eigenschaften des Parketts abgestimmt ist.


Wie wird Parkett gereinigt, gepflegt oder entsorgt?

Beim Reinigen von Parkett sollte möglichst auf Wasser und scharfe Reiniger verzichtet werden. Etwas lauwarmes Wasser mit Essigreiniger schadet dem Boden jedoch nicht. Scheuernde Partikel sollten regelmäßig vom Boden entfernt werden. Wie häufig eine Pflege mit Öl oder Wachs notwendig ist, hängt von der jeweiligen Beanspruchung ab. Beim Parkett handelt es sich nicht um Sondermüll. Theoretisch könnte dieser über den Hausmüll entsorgt werden. Alternativ dienen der Sperrmüll und der Wertstoffhof.

Um Ihnen auch in Zukunft das best­mögliche Nutzungs­erlebnis auf dieser Website bieten zu können, möchten wir Tracking-Dienste wie z. B. Google Analytics aktivieren, die Cookies nutzen, um dein Nutzer­verhalten anony­misiert zu speichern und zu analysieren. Dafür benötigen wir deine Zustimmung, die du jederzeit widerrufen kannst.
Mehr Informationen über die genutzten Dienste erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.