Welche Eigenschaften hat Bambusparkett und was macht es so attraktiv?

Welche Eigenschaften hat Bambusparkett und was macht es so attraktiv?

Im Vergleich zu anderen Bodenbelägen aus Holz ist Bambus relativ neu auf dem europäischen Markt. Doch seine zahlreichen positiven Eigenschaften überzeugen immer mehr Menschen. Da ist zum Beispiel die Variationsbreite, denn Bambus kann in verschiedenen Ausführungen verlegt werden:

  • Massiver Vollholzboden
  • Mehrschichtiges Bambusparkett mit einer Tragschicht aus Sperrholz 
  • Mehrschichtiges Bambusparkett mit einer Tragschicht aus MDF
  • Bambuslaminat

Außerdem können Sie zwischen horizontalen, vertikalen oder Faserbambus wählen. Bei dem horizontalen Bambus ist die Maserung breiter und deutlicher, die Knoten kommen besser zur Geltung. Der vertikale Bambus besitzt eine dünnere Oberflächenmaserung. Faserbambus hat dagegen eine zufällige und unregelmäßige Maserung.

Es gibt auch viele Farbnuancen, zwischen denen Sie wählen können. Da Bambus ein Naturprodukt ist, hängen seine Qualität und Farbintensität von der Bambusart, dem Wachstum und der Verarbeitung ab. Daher gibt es Bambusparkett in fast allen Brauntönen: Goldgelb, Karamell, Kaffee, Teak oder Dunkelbraun.

Bambusparkett in Wohnzimmer mit Couch
© yulyla – stock.adobe.com

Das Parkett für Küchen und Badezimmer schlechthin

Zu seinen weiteren Eigenschaften zählen die besondere Robustheit und Langlebigkeit. Bambusparkett ist viel härter und haltbarer als die meisten anderen Holzböden. Darüber hinaus ist es ideal für Küchen, Bäder oder Saunas. Seine exotische Herkunft hat ihm eine wasserliebende Eigenschaft verliehen, denn Bambusparkett macht Feuchtigkeit und Nässe nichts aus. Im Gegenteil: Damit es seine Struktur, Farbe und Qualität langfristig beibehält, muss Bambusparkett mit Feuchtigkeit behandelt werden (z.B. Luftbefeuchter). Aus diesem Grund müssen Sie besonders auf eine ausreichende Feuchtigkeitsversorgung des Holzes achten, wenn Sie unter dem Parkett eine Fußbodenheizung betreiben. Um Rissbildung und Austrocknung des Parketts zu verhindern, verraten Ihnen unsere Profis vom Parkettforum Darmstadt nützliche Tipps und Tricks. Lassen Sie sich jetzt von uns beraten!

Bambusparkett: besonders nachhaltig

Bambus gehört zu den besonders nachhaltigen Pflanzen mit einer hohen Ökobilanz. Streng genommen handelt es sich bei Bambus um ein Gras. Aufgrund seines enorm schnellen Wachstums können einige Bambusarten innerhalb weniger Wochen ihre maximale Wuchshöhe erreichen. Dabei werden manche Bambusarten bis zu 40 Meter hoch. So kann er mehrmals im Jahr geerntet und zu Möbeln, Gegenständen oder Bodenbelägen verarbeitet werden. Er ist leicht und erschwinglich. Im Gegensatz dazu brauchen Bäume Jahrzehnte, um zu Holz verarbeitet zu werden. Außerdem sind die Wälder durch Insekten, Krankheiten, Trockenheit und Waldbrände bedroht.