Bambusboden für den Außenbereich

Bambusboden für den Außenbereich

Bambus als Terrassen-, Balkon- oder Poolmaterial bietet nicht nur eine wunderschöne Optik, sondern punktet gleichzeitig auch in Sachen Robustheit und Nachhaltigkeit. Der sehr ressourcenschonende Bambus gehört zu den am schnellsten (nach-)wachsenden Pflanzen der Erde und ist daher eine optimale Alternative zu Holz aus Tropenwäldern.

Kein Wunder also, dass sich dieser Rohstoff in den letzten Jahren in Europa immer größerer Beliebtheit erfreut. Zudem ist dieser sehr resistent gegenüber Feuchtigkeit und daher auch ideal für Böden, Terrassen- und Fassadendielen sowie für Innentüren geeignet. Was genau beim Einsatz im Außenbereich zu beachten ist, haben unsere Experten und Expertinnen vom Parkett Forum Darmstadt für Sie zusammengefasst.

Welche Bambusart eignet sich am besten für den Außenbereich?

Die Benutzung von Bambus für den Außenbereich ist nicht ganz unumstritten, denn obwohl das Material ein geringes Quell- und Schwindverhalten aufweist, haben sich gerade in unseren nasskalten Breitengraden viele herkömmliche Bambusmöbel und Bambusholzelemente als sehr witterungsempfindlich erwiesen. Um dem entgegenzuwirken, wurde ein spezielles Verfahren entwickelt, das den Bambus mithilfe von Thermo-Druck verdichtet und so unempfindlicher gegenüber Schimmel und Pilzbefall macht. Die Terrassendielen Bamboo X-treme von Moso sind ein Beispiel für solche modifizierten Bambusdielen.

Zudem wurde ein Werkstoff erfunden, mit dem man das Bambusholz versiegeln kann, das sogenannte BPC (Bamboo Plastic Composites). Die Vermischung von Bambusfasern und Kunststoff hat einen ähnlichen Effekt wie das oben beschriebene Thermo-Druck-Verfahren und sorgt für eine hohe Witterungsresistenz und ein langlebiges Holz. Wenn Sie also mit dem Gedanken spielen, Ihren Außenbereich mit Bambusparkett zu gestalten, sollten Sie immer darauf achten, dass dieses speziell behandelt ist.

Terrasse
©️adobeStock/Magdalena Fischer

Überdachung der Bambusterrasse – ein Muss?

Natürlich ist es Ihnen selbst überlassen, ob Sie eine Überdachung für nötig halten oder nicht. Bei richtiger Behandlung und Pflege ist das Bambusholz aber durchaus sehr witterungsresistent, weshalb eine Überdachung rein aus Schutzgründen nicht unbedingt erforderlich ist. Allerdings kann eine Überdachung die witterungsbedingten Verunreinigungen beziehungsweise Belastungen reduzieren und so das Holz etwas länger schützen. Darüber hinaus können Überdachungen aus anderen Gründen errichtet werden. Neben Wohlfühlcharakter und Sichtschutz bieten sie auch bei schlechterem Wetter die Möglichkeit, einen schönen Abend auf der Terrasse zu verbringen.

Pflege-Basics für die Bambusterrasse

Damit Sie möglichst lange etwas von Ihrer Bambusterrasse haben, möchten wir Ihnen gerne ein paar Pflegetipps an die Hand geben. Zur optimalen Pflege sollten immer die vom Hersteller empfohlenen und zur Beschichtung passenden Pflegemittel genutzt werden.
Empfehlenswert ist zudem die Behandlung mit Pflegeölen, die speziell für Bambusholz geeignet sind. Die erste Pflege sollte bereits drei Monate nach Verlegung erfolgen und anschließend ein- bis zweimal im Jahr wiederholt werden, um den bestmöglichen Schutz zu garantieren. Durch Witterungen wie Wind, Regen, Sonne und Schnee werden die Terrassendielen zudem schnell grau. Dann kann es vor der Behandlung mit dem Öl helfen, diese durch leichtes Schleifen zuverlässig von Rauigkeit zu befreien. Wichtig ist auch, dass Sie das Holz vor der Reinigung immer gründlich von Schmutz befreien.

So pflegen Sie Ihr Bambusparkett richtig:

  • Vor jeder Behandlung gründlich säubern 
  • Nur für Bambus geeignete Pflegeprodukte verwenden
  • Pflege des Holzes mit Öl ca. ein- bis zweimal im Jahr
  • Alle paar Jahre die Rauigkeit und Abnutzung durch Schleifen verringern

Außerdem sollten Sie darauf achten, dass die Terrassenmöbel mit Unterlagen versehen werden, da der Bambus trotz seiner Härte und Robustheit an seiner Oberfläche doch recht angreifbar für Kratzer aller Art ist.

Wenn Sie an Bambus im Außenbereich interessiert sind, melden Sie sich gerne bei uns und lassen sich individuell beraten. Wenn Sie mehr über den Einsatz von Bambusparkett in Darmstadt erfahren möchten, kontaktieren Sie uns gerne.