Böden von Parkett Forum Darmstadt - Raimund Ambrus
Verlegen und wohlfühlen
Hier geht es zu unserem interaktiven Raum Planer

Jetzt unverbindlich anfragen:

06151 - 860 300

Der ideale Parkettboden für Familien mit Kindern und Haustieren

Ein neuer Bodenbelag wertet die eigene Wohnung deutlich auf. Es gibt eine große Auswahl an verschiedenen Materialien und Varianten. Der Parkettboden ist seit vielen Jahrzehnten einer der beliebtesten Bodenbeläge, da er eine gemütliche und wohnliche Atmosphäre verbreitet. Doch bei der Auswahl des passenden Belags gibt es einige Punkte zu beachten, damit er den täglichen Belastungen standhalten kann. Das ist besonders wichtig, wenn in Ihrem Haushalt auch Kinder und Haustiere leben. Wir vom Parkett Forum Darmstadt – Raimund Ambrus zeigen Ihnen, worauf es ankommt.

Welche Faktoren spielen bei der Auswahl des Belags eine Rolle?

Bei der Auswahl des Bodenbelags ist es entscheidend, die persönlichen Umstände miteinzubeziehen. Stellen Sie sich vor dem Kauf folgende Fragen:

    • In welchem Raum möchten Sie den Boden verlegen?
    • Haben Sie Kinder im Haus?
    • Haben Sie Haustiere wie Hunde und Katzen?
    • Wie viele Personen gibt es im Haushalt?
    • Wie sieht Ihr Alltag aus?

Mit diesen Fragen erfassen Sie die Belastungen, denen der neue Belag ausgesetzt sein wird. Nur wenn Sie einen entsprechend belastbaren Bodenbelag wählen, bleibt Ihnen die schöne Optik des Parketts lange erhalten.

Analysieren Sie Ihren Haushalt

Je mehr Personen täglich ein und aus gehen, desto mehr wird der Boden strapaziert. Hier spielt auch eine Rolle, in welchem Raum Sie das Parkett verlegen möchten. An Straßenschuhen haften oft feine Steinchen, die auf empfindlichen Oberflächen schnell Kratzer verursachen können. Gerade im Eingangsbereich ist daher Vorsicht geboten.

Wenn in Ihrem Haushalt Kinder und / oder Haustiere leben, werden Sie zum Spielen und Toben wohl auch viel Zeit auf dem Boden verbringen. Vor allem im Wohnzimmer und eventuell eigenen Kinderzimmer sollte der Auswahl eines geeigneten Bodenbelags daher vermehrt Aufmerksamkeit geschenkt werden. Parkettboden gilt als besonders fußwarm und auch widerstandsfähig – wenn Sie auf einige Punkte achten.

Kinder und Haustiere – enorme Belastungen für das neue Parkett

Hund liegt auf Parkettboden
© adobeStock/Chalabala

Kinder spielen gerne auf dem Boden. Speichel, Essensreste und Farbflecken gelangen schnell auf den Belag und Spielzeug kann Kratzer auf dem Boden verursachen. Somit ist es wichtig, dass der Belag robust ist und Kratzer nicht auf den ersten Blick sichtbar werden.

Das Gleiche gilt natürlich auch für Haustiere. Denn Krallen verursachen feine Riefen in der Oberfläche und der Urin eines nicht stubenreinen Tiers kann Beschichtungen von Parkett beschädigen.

Welches Parkett ist bei Kindern und Haustieren gut geeignet?

Die chemischen und mechanischen Belastungen durch Kinder und Haustiere schädigen vor allem lackierte Oberflächen. Der große Nachteil dabei ist, dass durch die Beschädigung der Lackierung eine matte Schicht zum Vorschein kommt. Dadurch sind Kratzer schon von Weitem sichtbar und stören den optischen Eindruck nachhaltig.

Empfehlenswert für Parkettboden in Haushalten mit Kindern und Haustieren sind vor allem geölte Oberflächen. Hier sind Kratzer nicht so schnell zu erkennen und der Belag lässt sich auch schnell und einfach wiederauffrischen. Wählen Sie am besten Beläge, die mindestens eine Nutzschicht mit einer Dicke von drei Millimetern aufweisen. Denn dann ist genügend Material vorhanden, um auch mindestens einmal ein professionelles Abschleifen vornehmen zu lassen. Als Material haben sich robuste Holzarten wie Eiche und Esche bewährt.

Hier klicken, um den Inhalt von Google Maps anzuzeigen